Atheisten > Friedrich Nietzsche
Gründe für den Glauben
Weitere Texte:
Friedrich Nietzsche
Pro2-Nietzschezerdrückt-201
Pro2-NietzscheWurzel-204
Pro2-NietzscheÜberzeugung-190
Pro2-NietzscheTod-197
Pro2-NietzscheSchuld-196
Pro2-NietzscheSchimpfworte-207
Pro2-NietzscheSchändung-203
Pro2-NietzschePunkt-202
Pro2-NietzschePriester-187
Pro2-NietzscheParadies-205
Pro2-NietzscheNatur-194
Pro2-Nietzschemöglich-199
Pro2-NietzscheMittel-191
Pro2-NietzscheKrieg-193
Pro2-NietzscheKreuz-198
Pro2-NietzscheGründe-188
Pro2-NietzscheFanatismus-189
Pro2-NietzscheEkel-200
Pro2-Nietzschedelikat-192
Pro2-Nietzscheböse-206
Pro2-NietzscheAufstand-195
Pro2-NietzscheGründe-188
„Angewöhnung geistiger Grundsätze ohne Gründe nennt man Glauben.“
 
Friedrich Nietzsche (1844-1900), deutscher Philosoph
(Friedrich Nietzsche, Werke in drei Bänden, hrsg. v. Karl Schlechta, München o.J., Bd. I, S. 586. Zit. nach Wolfgang Beutin, FRIEDRICH NIETZSCHE in Karlheinz Deschner (Hg.), Das Christentum im Urteil seiner Gegner, Verlag Max Huber 1986, S. 357)
 
Ich persönlich glaube an Jesus Christus, weil ich sein Wirken in meinem Leben erkannt habe. Ich kann nicht beweisen, dass es ihn gibt aber ich habe es schon oft erlebt, dass er auf meine Gebete geantwortet hat. Seitdem ich wieder an Gott glaube, hat sich vieles in meinem Leben zum Guten verändert.
Lesen Sie, was Christen im Kongo mit Gott erlebt haben und Sie werden verstehen, dass es gute Gründe gibt, an Gott zu glauben:
„1997 hatte sich Diktator Mobuto mit seinen Truppen in Kinshasa verschanzt und drohte: Nur auf Straßen voller Blut können die Rebellen unter Kabila die Millionenstadt einnehmen.
Der örtliche UKW-Evangeliums-Rundfunk Gute Nachricht ... rief zum Beten auf. Überall sammelten sich den ganzen Tag über Gebetsgruppen.
Da trat in einer Kaserne der Oberbefehlshaber des Militärs, General Mayele, dem Diktator entgegen und erklärte:
Die Armee wird nicht kämpfen!
Er wurde sofort erschossen.
Trotzdem endete völlig unerwartet der grausame Bürgerkrieg – fast kampflos! ...
So erhört Gott Gebet!“
Wenn ich zu Gott bete und er in mein Leben eingreift bin ich mir sicher, dass es ihn gibt. Dann habe ich gute Gründe, an ihn zu glauben.
Beten Sie zu Gott. Machen Sie Ihre eigenen Erfahrungen mit ihm.