Atheisten > Julian (332-363), römischer Kaiser
Der prophezeite Messias
Weitere Texte:
Julian
Pro2-JulianWundertäter-40
Pro2-JulianWundertäter-38
Pro2-JulianUnterschied-36
Pro2-JulianTod-37
Pro2-JulianPaulus-41
Pro2-JulianLiteratur-43
Pro2-JulianJuden-42
Pro2-JulianHistoriker-39
Pro2-JulianWundertäter-40
Jesus – ein gewöhnlicher Wundertäter?: „Jesus Christus ist nur einer der gewöhnlichen, von Zeit zu Zeit in einer gewissen Regelmäßigkeit auftretenden Wundertäter und Religionsstifter gewesen.“
 
Julian (332-363), römischer Kaiser
(Der Kaiser der Römer gegen den König der Juden. Aus den Schriften Julians des ´Abtrünnigen`, 1941, S. 63. Zit. nach Karlheinz Deschner, KAISER JULIAN in Karlheinz Deschner (Hg.), Das Christentum im Urteil seiner Gegner, Verlag Max Huber 1986, S. 46)
 
Jesus Christus ist kein Religionsstifter – Religionen sind Gedanken von Menschen über Gott. Jesus ist Gottes Sohn und wer an ihn glaubt, der vollzieht nicht irgendwelche religiösen Riten sondern hat eine persönliche Beziehung zu dem Gott, der Himmel und Erde geschaffen hat und sie heute noch erhält. Wer an Jesus glaubt kann damit rechnen, dass er in sein Leben eingreift: lebendiger Glaube statt Ritus.
Vor 2000 Jahren hat es in Israel auch Menschen gegeben, die eine lebendige Glaubensbeziehung zu Gott hatten, was sich u.a. in ihrer Fähigkeit zeigte, Wunder zu wirken.
Dass Jesus aber nicht nur Mensch sondern Gott ist zeigt sich darin, dass er im Zusammenhang mit seiner Wundertätigkeit über alle Lebensbereiche Macht hat: Er hat Macht über Krankheiten, über die Natur und über Dämonen und er ist schließlich selbst von den Toten auferstanden. Diese Macht über alle Lebensbereiche und über den Tod hat nur Gott.
Weiterhin hat Jesus die Ausübung seiner Wunder immer damit verbunden, auf seinen Sendungsauftrag als Messias hinzuweisen. In seiner Antwort an Johannes den Täufer zählt er nicht nur die Wunder auf, die er vollbringt, sondern betont auch, dass den Armen die frohe Botschaft verkündet wird (Matthäus 11, 5). Jesus hat damit die biblische Prophetie im Alten Testament auf den Messias erfüllt (s. z.B. Jesaja 35, 5) und somit als einziger bewiesen, dass er nicht ein einfacher Wundertäter ist sondern Gott.