Atheisten > Ludwig Feuerbach
Kraft, die Menschen verändert
Weitere Texte:
Ludwig Feuerbach
Pro2-FeuerbachWesen-94
Pro2-FeuerbachVorstellung-102
Pro2-FeuerbachUrsprung-100
Pro2-FeuerbachTod-97
Pro2-FeuerbachTheorie-109
Pro2-Feuerbachsittlich-115
Pro2-FeuerbachReligion-103
Pro2-FeuerbachPoesie-107
Pro2-FeuerbachOffenbarung-106
Pro2-FeuerbachMensch-101
Pro2-Feuerbachleugnen-110
Pro2-FeuerbachHass-114
Pro2-FeuerbachGott-104
Pro2- FeuerbachGlaube-99
Pro2-Feuerbachgeheilt-111
Pro2-FeuerbachGegenstand-105
Pro2-FeuerbachFeinde-113
Pro2-FeuerbachErschaffung-108
Pro2-Feuerbachdunkel-95
Pro2-FeuerbachBibel-112
Pro2-FeuerbachAuferstehung-98
Pro2-FeuerbachAtheismus-116
Pro2-FeuerbachAbhängigkeit-96
Pro2-FeuerbachGegenstand-105
„Wenn aber Gott nur ein Gegenstand des Menschen ist, was offenbart sich uns im Wesen Gottes? Nichts Anderes als das Wesen des Menschen…“
 
Ludwig Feuerbach (1804-1872), dt. materialistischer Philosoph
(Ludwig Feuerbachs sämtliche Werke. Neu hrsg. v. Wilhelm Bolin und Friedrich Jodl, Stuttgart 1903/1911, Bd. II, S. 252. Zit. nach Wolfgang Beutin, LUDWIG FEUERBACH in Karlheinz Deschner (Hg.), Das Christentum im Urteil seiner Gegner, Verlag Max Huber 1986, S. 241)
 
Der Glaube an Gott ist eine Kraft, die Menschen verändert und Gott kann das Wesen des Menschen umformen und jeden, der an ihn glaubt, zu einem neuen Menschen machen.
Ich habe es erlebt, wie ein alkoholabhängiger Obdachloser an einem Abend zum Glauben an Jesus und von der Macht des Alkohols losgekommen ist. Er ging danach zu seinen Eltern, lebte wieder mit ihnen zusammen und musste sehr wahrscheinlich die gleichen Spannungen in der Familie verkraften, die ihn vor Jahren zur Flucht auf die Landstraße getrieben hatten. Aber er wurde nicht rückfällig, rührte Alkohol nicht mehr an – Jesus hatte sein Wesen verändert.
Auf der Dorfkirmes plauderte er am Biertisch mit seinen alten Kumpels, aber er selbst trank keinen Alkohol. Vielmehr erzählte er seinen Freunden von damals, welche Veränderung Gott in ihm bewirkt hat.
Im Wesen Gottes offenbart sich uns nicht das Wesen des Menschen, wie Feuerbach meint, sondern die göttliche Kraft, die das Wesen des Menschen verändert und ihn von Abhängigkeiten befreit. Nur der Schöpfer des Menschen kann dies, denn er formte nicht nur seinen Körper sondern auch seine Seele.