Atheisten > Charles Darwin
Die höchste Instanz
Weitere Texte:
Charles Darwin
Pro2-DarwinWunder-128
Pro2-DarwinScharnier-127
Pro2-DarwinQuelle-124
Pro2-DarwinHund-132
Pro2-DarwinGötter-133
Pro2-DarwinEvangelien-129
Pro2-DarwinElend-130
Pro2-DarwinEinschärfung-134
Pro2-DarwinAuge-131
Pro2-DarwinArgument-126
Pro2-DarwinAgnostiker-125
Pro2-DarwinQuelle-124
„Keine andere Quelle für die Überzeugung von der Existenz Gottes, die aus der Vernunft und nicht aus dem Gefühl entspringt, beeindruckte mich als sehr gewichtig.“
 
Charles Darwin (1809-1882), engl. Biologe
(The Autobiography of Charles Darwin, 1809-1882, by his granddaughter Nora Barlow, London, Collins 1958, S. 92. Zit. nach Rudolf Genschel, CHARLES DARWIN in Karlheinz Deschner (Hg.), Das Christentum im Urteil seiner Gegner, Verlag Max Huber 1986, S. 273)
 
Wenn Darwin Gott auf der Vernunftebene begegnen will, dann steht er fest auf dem Boden der Bibel. Heißt es doch im Wort Gottes:

„Liebe Gott, den Herrn, von ganzem Herzen, mit ganzer Hingabe und mit deinem ganzen Verstand!“ (Matthäus 22, 37)

Schließlich hat Gott, der Schöpfer, uns unseren Verstand gegeben. Warum sollte er dann etwas dagegen haben, wenn wir ihn auch gebrauchen?
Aber trotzdem werde ich etwas nachdenklich, wenn ich an den Verlauf der Menschheitsgeschichte denke, die sich in einem immer wiederholt: Gestern Kriege! Heute Kriege! Morgen Kriege?
Denken wir nur an die beiden schrecklichen Weltkriege des vergangenen Jahrhunderts. Wie viele Millionen Tote haben sie gefordert! Welches Leid haben sie auch über die Zivilbevölkerung gebracht! Und in jeder der beteiligten Nationen standen natürlich die Besten, die Vernunftbegabtesten an der Spitze, und trafen die Entscheidung zu Mord und Verheerung.
Oder die Hunderten von Wissenschaftlern, die Vernunftmenschen par excellence, die die Atombombe entwickelten und unsagbares Leid über die japanische Zivilbevölkerung brachten!
Haben wir Gott nicht nötig, der uns, bei allem was für die menschliche Logik spricht, vor dem Missbrauch unseres Verstandes schützt? Gut finde ich deshalb folgenden Segensspruch aus der Bibel:

„Und der Friede Gottes, der höher ist als alle Vernunft, bewahre eure Herzen und Sinne in Christus Jesus.“ (Philipper 4, 7)