Atheisten > Charles Darwin
Schöpfung statt Auslese
Weitere Texte:
Charles Darwin
Pro2-DarwinWunder-128
Pro2-DarwinScharnier-127
Pro2-DarwinQuelle-124
Pro2-DarwinHund-132
Pro2-DarwinGötter-133
Pro2-DarwinEvangelien-129
Pro2-DarwinElend-130
Pro2-DarwinEinschärfung-134
Pro2-DarwinAuge-131
Pro2-DarwinArgument-126
Pro2-DarwinAgnostiker-125
Pro2-DarwinArgument-126
„Das alte Argument einer natürlichen Vorherbestimmung ... ist hinfällig geworden, nun das Gesetz der natürlichen Auslese entdeckt worden ist.“
 
Charles Darwin (1809-1882), engl. Biologe
(The Life and Letters of Charles Darwin, edited by Francis Darwin, John Murray 1887, Bd. I, S. 309. Zit. nach Rudolf Genschel, CHARLES DARWIN in Karlheinz Deschner (Hg.), Das Christentum im Urteil seiner Gegner, Verlag Max Huber 1986, S. 273)
 
Eine wissenschaftliche Theorie muss Voraussagen über Naturphänomene machen können, die man durch Untersuchungen bestätigen oder widerlegen kann. Anhand der Lehre Darwins von der Evolution ist dies nicht möglich. Ist diese Lehre überhaupt wissenschaftlich zu nennen?
Weder ist die Entstehung des Lebens in der sog. Ursuppe bewiesen, noch sind die Zwischenstadien der Evolution als Verbindungsglieder der entdeckten Tierarten nachgewiesen worden.
Nach den vorliegenden Forschungsergebnissen ist die überwiegende Zahl der Mutationen lebenszerstörend anstatt dass sie die Überlebensfähigkeit des Tieres verbessern.
Mutation und Auslese haben in keinem einzigen Fall zu einem höher entwickelten Lebewesen (und das ist der springende Punkt bei der Entstehung neuer Arten) geführt.
Vielmehr führt die Entstehung einer neuen Art aus einem Grundtyp, in dessen Genpool die besonderen Merkmale dieser Art schon vorhanden waren, zur Verarmung der Genausstattung.
Wer hat wann und wo das „Gesetz der natürlichen Auslese“ entdeckt, Herr Darwin? Es handelt sich hierbei lediglich um eine Vermutung. Dass durch natürliche Auslese qualitativ Neues, wie z.B. neue Organe oder Organsysteme entstanden sind, ist noch nie beobachtet und noch nie durch eine der vielen vorliegenden Fossilien bestätigt worden.
Der Einzige, der Neues in die Welt gesetzt hat, kann nur der Schöpfer sein.